kaunverein_coswig

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Der Verein Geschichte

Geschichte

Im Jahr 1949 fanden sich 12 Kanusportbegeisterte aus Coswig, die mit selbstgebauten starren Paddelbooten den Kanusport in Coswig/Anhalt wieder belebten. Sie gründeten die Sektion Kanu innerhalb der Coswiger Sportgemeinschaft und ein Jahr später, in der Betriebssportgemeinschaft (BSG) Chemie Coswig. Da kein eigenes Bootshaus vorhanden war, wurden die Unterstellmöglichkeitem im Coswiger Schwimmerheim unterhalb der damaligen Coswiger Badeanstalt genutzt. Die Zahl der Boote und Mitglieder stieg stetig an, der Wunsch nach einem eigenen Bootshaus wuchs. Es gelang den Bootsschuppen des ehemaligen Ruderklubs in Coswig, welcher noch neben der damaligen Jugendherberge stand und von dieser als Bootslagerraum genutzt wurde, als Bootshaus der Sektion Kanu der BSG Chemie Coswig zu übernehmen. Das heutige Vereinsheim, die ehemalige Badeanstalt der Stadt Coswig, wird vom Kanuverein seit 1965 genutzt und hat sich im laufe der Jahre zu einer schönen und gut ausgerüsteten Sportstätte entwickelt. 1998 erhielt der KVC die Auszeichnung "DKV Kanustation", Bootshaus als auch das Zeltplatzgelände werden sehr gern von Kanu-Wasserwanderern angenommen und als Übernachtungsplatz benutzt. Das Jahrhunderthochwasser der Elbe im Jahre 2002 hat auch am Coswiger Bootshaus einige Schäden hinterlassen. Bis heute sind alle Hochwasserschäden beseitigt und das Bootshaus ist eine vorbildliche Sportstätte geworden. Freizeitsport, im Besonderen das Wasserwandern, wird im Verein stark gepflegt. Hierfür stehen eine Vielzahl vereinseigener Boote,(Einerkajak, Zweierkajak und Zehnercanadier) zur Verfügung. Bei den Wanderfahrten können diese Boote genutzt werden. Wasserwanderziele der vergangenen Jahre waren z.B. Nordsee, Ostsee, Weser, Elbe, Mecklenburger Seenplatte, Saale, Unstrut, Bode, u.v.m..

Hochwasser 2002
Vereinsheim

 

Wer ist online

Wir haben 73 Gäste online

Wöchentliche Termine

Stammtisch

Donnerstag ab 19:00 im Bootshaus